0

Denkstil, Sprache und Diskurse

Überlegungen zur Wiederaneignung Ludwik Flecks für die Diskurswissenschaft nach Foucault, Sprachwissenschaft 33

39,80 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar voraussichtlich in 1 - 2 Wochen. Verwenden Sie ggf. unser Anfrage-Formular.

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783732903252
Sprache: Deutsch
Umfang: 210 S.
Format (T/L/B): 1.3 x 21 x 15 cm
Auflage: 1. Auflage 2017
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Die Autorin bezieht Ludwik Flecks Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie auf die linguistisch orientierte Diskurstheorie nach Michel Foucault. Drei Grundgedanken Flecks - die Harmonie der Täuschung, Beharrungsten-denzen von Denkstilen sowie Ausschließungsprozeduren von Denkkol-lektiven - eröffnen neue Zugänge zu öffentlichen und im Besonderen zu Wissenschaftsdiskursen. Im zweiten Teil des Buches fragt die Autorin anhand der Erkenntnisse Flecks, ob und inwieweit die historisch orientierte DDR-Forschung die Festigung von Denkstilen befördert. Radeiski untersucht Denkstildifferen-zen in der von Wissenschaftlern diskutierten Frage, wie die DDR wirklich gewesen sei. Mit Hilfe von Flecks Konzeption lässt sich nachvollziehen, wie der Denkstil das pure Nacheinander von Geschehnissen in Belege für die jeweilige historische Interpretation verwandelt.

Autorenportrait

Bettina Radeiski, Dr. phil., Professorin für die Fachgebiete "Wissenschafts-theorie" sowie "Kultur, Ästhetik, Medien" am Department Soziale Arbeit der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg. Forschungs-schwerpunkte: Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie, Diskurslinguistik, Schnittstellen von Sprache, Kultur, Ästhetik und Medien.

Weitere Artikel vom Autor "Radeiski, Bettina"

Lieferbar voraussichtlich in 1 - 2 Wochen. Verwenden Sie ggf. unser Anfrage-Formular.

108,95 €
inkl. MwSt.

Lieferbar voraussichtlich in 1 - 2 Wochen. Verwenden Sie ggf. unser Anfrage-Formular.

48,00 €
inkl. MwSt.
Alle Artikel anzeigen